Design Cultures

Dauer:
1 Jahre
Sprache:
Englisch
Zulassung:
  1. Bachelor (Universität), mindestens drei Jahre Vollzeitstudium von 180 ETCS oder äquivalent
  2. Bachelorabschluss in Design, Fashion, Kunst oder (visuelle) Kulturstudien oder andere Geisteswissenschaften (Geschichte, Journalismus, Kommunikationswissenschaften) oder in Anthropologie oder Soziologie mit Major oder Spezialisierung in Design, Fashion, Kunst oder visueller Kultur entsprechend einem Minimum von 30 ECTS
  3. Nachweis ausreichender Englischkenntnisse (TOEFL, IELTS, etc.)
  4. Motivationsschreiben und zwei Empfehlungsschreiben
Hinweis

Bewerbungsschluss: 1. Juni  (1. April, falls Unterkunft benötigt wird)

Studiengebühren: EU/EEA-Studenten 1.984 € pro Jahr
Worum geht's im Studium

Design Cultures: Der Studiengang über Produktdesign, Grafikdesign und Fashion in einem breitgefächerten, vielfältigen kulturellen Kontext

 
Wir leben in einer Designkultur, die immer mehr an Wichtigkeit gewinnt. Allerdings wurde Design lange von den Geisteswissenschaften als akademisches Studiengebiet vernachlässigt. Dies hat sich mittlerweile geändert. Seit dem 1. September 2010 bietet die Faculty of Arts der VU Amsterdam den ersten voll akkreditierten international orientierten Masterstudiengang Design Cultures an.
 
Design hat sich in den  letzten Jahrzehnten zu einem lebhaften und wichtigen kulturellen und wirtschaftlichen Sektor entwickelt. Produktdesign, Grafikdesign und Fashiondesign boomen als Dienstleistungsindustrie sowie als Straßenkultur und als Kunst. Design ist ein wesentlicher Teil unseres täglichen Lebens. Besonders in den Niederlanden hat sich Design einen exzellenten internationalen Ruf erworben. Wir können uns mit vielen bekannten Namen rühmen, wie z. B. Piet Zwart, Maarten Baas, Thonik und Irma Boom, Artifort, Hella Jongerius, Jurgen Bey, Viktor & Rolf und viele andere.
 
Im Masterstudiengang Design Cultures dreht sich alles um Produktdesign, Grafikdesign und Fashion in einem breitgefächerten, vielfältigen kulturellen Kontext. Der Fokus liegt sowohl auf dem Designer als „Autor” als auch auf der komplexen Produktionskette, Verkauf, Verbrauch und Kritik. Design Cultures stellt Design wieder als Kernobjekt des akademischen Interesses her, ohne vom kulturellen und materiellen Kontext abzulenken, in welchem es agiert. Der Studiengang kombiniert eine generalistische, vergleichende Herangehensweise zu Design mit einem klaren Fokus auf Geschichte und Theorie.  

Der Studiengang Design Cultures kurzgefasst:

Design Cultures ist ein Masterstudiengang aus dem Bereich Kunst & Kultur. Die Studiendauer beträgt ein Jahr (Vollzeit) und umfasst 60 Credits. Die Unterrichtssprache ist Englisch. Der Studiengang baut auf einer Reihe von Pflichtmodulen, die den Studenten genügend Möglichkeiten lassen, ihren individuellen Weg anhand von Wahlfächern, Praktika und natürlich der Masterarbeit zu gestalten.
 
Der Studiengang ist rund um vier Hauptmodule aufgebaut. Das erste Semester besteht aus zwei Einführungsmodulen über Geschichte und Designtheorie. Im zweiten Semester werden Studenten mit „niederländischem“ Design vertraut und lernen, kritische Bewertungen zu schreiben.
  • Design, History and Culture malt eine thematische und chronologische Übersicht von Geschichte und Design. Das Modul verfolgt internationale Bewegungen und historische Debatten anhand von Fallstudien, die vergangene Entwicklungen in einer modernen Perspektive darstellen.
  • Methods of Design Analysis: Hier wird Design aus verschiedenen methodischen Blickwinkeln betrachtet – Design als Produktionsprozess, Distribution, Repräsentation und Verbrauch – mit spezieller Aufmerksamkeit auf die Komplexitäten von Bedeutung und Interpretation in wirtschaftlichem, sozialem und technischem Kontext.
  • The Arts and Crafts of “Dutch” Design beschäftigt sich mit dem Ursprung und der Entwicklung des niederländischen Designs, einem weltbekannten Namen, gleichbedeutend mit Grafik, Fashion, Produkt- und Innendesign in den Niederlanden. Die Rolle „Niederländisch sein“, so wie sie von Designern, Marken, Kritikern und der Regierung ausgedacht wurde, wird kritisch betrachtet.
  • Design in Words: Criticism, Writing & Theory trainiert dich darin, primäre und sekundäre Designvorträge kritisch anzusehen und zu beurteilen. Am Ende dieses Kurses bist du dazu in der Lage, Design zu evaluieren sowie Kritiken zu schreiben und zu bewerten.

Du kannst dein Studium individuell anpassen, indem du dich für interdisziplinäre Wahlfächer entscheidest. Praktika bieten dir Möglichkeiten, dich auf deine Karriere vorzubereiten.
Der Studiengang endet mit der Masterarbeit, mit der du deine Forschungskenntnisse, deine Kompetenz als Kritiker und deine Fähigkeit, Informationen systematisch zu sammeln, auszuwählen und zu interpretieren demonstrieren kannst. Des Weiteren zeigst du, dass du einen Fall eigenständig, objektiv und verantwortungsvoll argumentieren kannst. Studenten können praktische Forschung verbunden mit schriftlichen Berichten betreiben.

Berufsaussichten nach dem Studium 

Der Studiengang Design Cultures wird auf Englisch unterrichtet. Er ist international orientiert und hat enge Beziehungen zur Praxis. Neben dem Lernen von theoretischen und geschichtlichen Designhintergründen, haben Studenten die Chance, ihr Abschlussprojekt in Verbindung mit wichtigen 'Playern'  der Designwelt zu machen. Studenten von Design Cultures können sich auf eine Karriere in kulturellen Institutionen (Redakteur, Projektmanager), Museen (Forscher, Kurator), Medien, (Autor, Kritiker, Produzent), Regierung (Administrator, Berater), Designagenturen (Forscher, Berater) und Bildungs- und Forschungsinstituten (Lehrer, Forscher) freuen.
 

Studieren an der Vrije Universiteit Amsterdam

Die Vrije Universiteit Amsterdam ist eine international renommierte Universität, die 1880 gegründet wurde.
Die Universität befindet sich im lebhaften Amsterdam, einer der multikulturellsten Städte der Welt mit der größten Abnzahl von Studenten in den Niederlanden. Der Campus ist umgeben von dynamischen und schnell wachsenden Geschäftsbezirken mit über 700 Unternehmen.
 
Mit mehr als 23.000 Studenten, davon 3.000 internationale, führt die Universität innovative Forschung über Probleme von großer gesellschaftlicher und wissenschaftlicher Bedeutung durch. Die Vrije Universiteit Amsterdam ist mit Forschung und Lehre in vier zentralen Feldern gesellschftlicher Entwicklung interdisziplinär beteiligt: Human Health und Life Sciences, Science for Sustainability, Connected World und Governance for Society. Als Student wird dir dies dabei helfen, Grenzen wissenschaftlicher Fächer zu überschreiten, dich mit der Gesellschaft auseinanderzusetzen und nach greifbaren Lösungen für eine bessere Welt zu suchen. Des Weiteren schätzt die Vrije Universiteit Amsterdam Vielfalt, egal ob in Kultur, Überzeugung, Nationalität, Vorbildung, Innovationsquelle und Fortschritt.
 
Weitere Informationen zu den Studiengebühren.

Kontakt

E-Mail: admissionsfh@vu.nl
Website: www.vu.nl/arts-culture-design
 
Weitere Informationen gibt es auf www.vuamsterdam.com
 
Broschüre per Email zusenden lassen oder Frage stellen!

Hier kannst du uns oder der Universität eine Frage stellen. Damit die Uni dir antworten kann, leiten wir deine Anfrage dorthin weiter. Du erhältst mit unserem monatlichen Newsletter viele Tipps zum Studium. Darüber hinaus geben wir deine Daten nicht weiter.

*
*
*
Ich stimme den Datenschutzbestimmungen zu und habe diese gelesen. (Pflichtfeld)