Design

Dauer:
3 Jahre
Sprache:
Englisch, Italienisch, Deutsch
Zulassung:

Voraussetzung für die Zulassung ist der Nachweis von Niveau B2 in zwei der drei Unterrichtssprachen (Italienisch, Deutsch, Englisch). Wenn Sie kein anerkanntes Sprachzertifikat besitzen, können Sie die Sprachprüfung vor Ort ablegen. Zur Studienvorbereitung bietet die Universität in der dritten Sprache ein sprachliches Vorsemester ab 11. September 2017 an.


Hinweis: Online Bewerbung
Die Bewerbung erfolgt ausschließlich online. Studieninteressierte können sich vom 18. Mai bis 12. Juli 2017 über das Bewerbungsportal unter aws.unibz.it/exup/de bewerben.


Multikulturell, mehrsprachig und interdisziplinär!
Das Studium in Bozen ist so facettenreich, wie die Arbeit von Gestalterinnen und Gestaltern selbst. Wer hier studiert, ist ein Allrounder, ein Querdenker, ein Grenzgänger zwischen zwei- und dreidimensionalem Entwerfen, der sein Umfeld rund um die Uhr kreativ und kritisch hinterfragt.
 
Der Studienzweig in „Design“ ist interdisziplinär und kombiniert inhaltlich Kommunikations-, Produkt- und Servicedesign. Um Ihnen eine möglichst intensive Auseinandersetzung mit der beruflichen Realität von Designern zu ermöglichen, sind projektorientiertes Lernen und eine enge Verknüpfung von Theorie und Praxis ein essentieller Bestandteil des Bozner Studienmodells. Über die Bearbeitung von komplexen Thematiken lernen Sie innovative Konzepte und Entwürfe umzusetzen, zu experimentieren und eigenständig Interessenschwerpunkte auszubilden.

Die optimalen Betreuungsrelation - sie studieren in modernen Ateliers in Gruppen zu je 20 Studierenden betreut von jeweils drei Lehrenden - garantiert einen intensiven und kontinuierlichen kreativen Austausch.
 

Aufbau

Im ersten Semester absolvieren die Studierenden das so genannte Warm-up, dass es den Studierenden ermöglicht, im Rahmen von Kurzprojekten erste direkte Erfahrungen in unterschiedlichen Bereichen der Gestaltung zu machen.

In den darauffolgenden vier Semestern können Studierende aus einem vielfältigen Angebot zwei Projekte im Bereich Produktdesign und zwei Projekte im Bereich visuelle Kommunikation auswählen. Die Projekte bestehen aus drei miteinander verknüpften Fächern und werden von Gruppen von höchstens 20 Studierenden besucht.

Um die kritische Sicht der Studierenden zu schärfen, wird in Vorlesungen und Seminaren, wie beispielsweise Designgeschichte oder künstlerische Fotografie, das dafür notwendige wissenschaftlich-technische Rüstzeug vermittelt.

Studieninhalte

  • Produktdesign, Visuelle Kommunikation
  • Grafikdesign, Interactive & Motion Graphics Darstellende Geometrie, Digitaler Modellbau, Produktionstechnologien und -systeme
  • Kulturanthropologie, Visuelle Kultur, Theorien und Ausdrucksformen der visuellen Kommunikation, Theorien und Ausdrucksformen des Produktdesigns
  • Darstellungsmethoden und-techniken, Interior & Exhibit Design,Geschichte und Theorie des Films und der audiovisuellen Medien, Fotografie, Film und Video (Theorie und Praxis)

 

Ateliers

Die Ausarbeitung der Projekte findet in Ateliers statt, welche den Projektgruppen für jeweils ein Semester Raum für persönliche Entwicklung und intensives Arbeiten im Team bieten. Die Büros der Lehrenden grenzen direkt an die Ateliers und ermöglichen so einen kontinuierlichen Gedankenaustausch mit den Studierenden.

Werkstätten

Den Studierenden stehen von Werkzeugen aus traditionellen Handwerksberufen bis hin zu State-of-the-Art-Technologien alle Hilfsmittel zur Verfügung, die für die Realisierung ihrer Entwürfe gebraucht werden. In den Werkstätten werden die Studierenden von erfahrenen Fachleuten bei der praktischen Umsetzung ihrer Konzepte begleitet

Austauschprogramme und Praktika

Die unibz bietet derzeit mehr als 100 Austauschabkommen mit Partneruniversitäten weltweit und verfügt über ein breites Netzwerk an Kooperationen mit Praktikumsbetrieben im In- und Ausland. Ein Praktikum ist im Lehrplan nicht obligatorisch vorgesehen, jedoch machen viele Studierende während ihres Studiums praktische Arbeitserfahrungen bei Designstudios in Italien und im Ausland.

Zugangsvoraussetzungen

Voraussetzung für die Zulassung ist der Nachweis von Niveau B2 in zwei der drei Unterrichtssprachen (Italienisch, Deutsch, Englisch). Wenn Sie kein anerkanntes Sprachzertifikat besitzen, können Sie die Sprachprüfung vor Ort ablegen. Zur Studienvorbereitung bietet die Universität in der dritten Sprache ein sprachliches Vorsemester ab 11. September 2017 an.

Online Bewerbung

Die Bewerbung erfolgt ausschließlich online. Studieninteressierte können sich vom 18. Mai bis 12. Juli 2017 über das Bewerbungsportal unter aws.unibz.it/exup/de bewerben.

Auswahlverfahren

Die Zulassung zum Studiengang erfolgt, neben der Berücksichtigung der Sprachkenntnisse und der formalen Kriterien, über ein in zwei Phasen aufgeteiltes Auswahlverfahren:

  1. Bewertung des 2-minütigen Bewerbungsvideos. Die Videoaufnahme muss innerhalb Mittwoch, 12. Juli 2017, 12:00 Uhr, auf den Server der Fakultät für Design und Künste hochgeladen werden.
  2. Admission Workshop in Bozen (2.Phase des Bewerbungsverfahrens), der vom 20. bis 22. Juli 2017 stattfindet.

Berufsaussichten/-perspektiven:

Sie können sowohl freiberuflich als auch in öffentlichen Einrichtungen sowie in privaten Planungsbüros und Unternehmen (Agenturen) arbeiten. Insbesondere können Sie ihre Fähigkeiten sowohl im Bereich des Produktdesigns, einschließlich aller Bereiche der Konzeption und Herstellung materieller und immaterieller Gegenstände als auch im Bereich der Grafik und der fortschrittlichsten Bereiche des Designs der visuellen Kommunikation einsetzen.

Alle Termine und viele weitere nützliche Details über www.unibz.it/de

Kontakt & Informationen

Freie Universität Bozen
Studienberatung
Mario Burg
Universitätsplatz 1
39100 Bozen

Tel.: +39 0471 012 100
E-Mail: study@unibz.it

Website: www.unibz.it/de
 


Hochschulen, die diesen Studiengang anbieten

Hanze Minerva Art Academy
 
Broschüre per Email zusenden lassen oder Frage stellen!

Hier kannst du uns oder der Universität eine Frage stellen. Damit die Uni dir antworten kann, leiten wir deine Anfrage dorthin weiter. Du erhältst mit unserem monatlichen Newsletter viele Tipps zum Studium. Darüber hinaus geben wir deine Daten nicht weiter.